Schlagwort-Archive: Sauce

Vegane Spaghettisauce ala Bolognese

Ich hatte kürzlich Gäste, die sich rein vegan ernähren und mir deshalb die Herausforderung gesetzt selbstgemachte Pasta mit Sauce zu machen. Nudeln ohne Ei sind zwar nicht so gut, wie ihre Kollegen, allerdings diese delikate Sauce, mit der vielseitigen Zutat Saitan hat das wieder wett gemacht!

Für ca. 7-8 Portionen
Vorbereitungszeit: 25 min
Kochzeit: ca. 35 min
[spoiler show=“Zutaten“ hide=“Kompakt“]

Bolognese-sauce:

etwas ÖL zum anbraten
2 Zwiebeln fein gehackt
300g Packung Saitan, fein gehackt
4 Karotten fein gehackt
1 TL Paprikapulver (ungarisch oder süß, je nach Geschmack)
4-5 Knoblauchzehen
1-2 TL Oregano (hochwertig)
700g Tomatenpulpe
1 Dose geschälte Tomaten
Salz (wenn gewünscht glutamatfreier Gemüse-Suppenwürfel)

[/spoiler]

Aus zeitlichen Gründen habe ich diesmal alle Zutaten gehäckselt. Angefangen mit den Zwiebeln, die anschließend zum glasig andünsten in den heißen Topf mit Öl kamen, fortgesetzt mit zerhacktem Saitan, das ich auch ein bisschen mitgebraten habe und zuletzt die Karotten zum dünsten dazu. Anschließend Knoblauch, Oregano und Paprikapulver kurz anschwitzen und mit Pulpe sowie Dosentomaten ablöschen. Köcheln lassen, abschmecken und servieren.

Als Variation kann ich mir gut Vorstellen einen Schuss süßlichen Essig oder Zimt hinzuzufügen. Alternativ auch Currypulver.

Mahlzeit!

Zwiebel-Dipsauce

Von meiner Mutter immer zum weihnachtlichen Fondue gereicht, bleibt von dieser Sauce normalerweise nichts übrig. Der rohe Zwiebel hängt zwar sehr lange im Mund aber wer so wie ich Zwiebel liebt, wird kein Problem damit haben…
[spoiler show=“Zutaten“ hide=“Zutaten“]
8 EL Ketchup (~200g)
2 EL Senf, scharf (~50g)
4 EL Olivenöl (~30g)
1 Zwiebel, sehr fein geschnitten
2 EL 8 Kräuter (~15g)

Paprika, süß
Paprika, scharf
Currypulver
Salz
Pfeffer
[/spoiler]

Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und Acht geben, dass der Zwiebel wirklich fein geschnitten ist (außer man will ihn grob). ~1 gehäufter EL süßen sowie scharfen Paprika hinzufügen und ordentlich pfeffern. Das wars! (Wenn sie ein wenig eindicken soll, so einfach ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen)

Mahlzeit!