Archiv der Kategorie: Fotos 2010

2010 05 – Fotowettbewerb

Ich wurde Bezirkssieger im Fotowettbewerb der Wiener Bezirkszeitung, zu gewinnen gab es eine Digitalkamera. (Hauptgewinn wären 500€ gewesen) Hier zu sehen, meine eingeschickten Bilder.

[spoiler show=“Weiterlesen“ hide=“Kompakt“]

Meine Mutter machte mich auf einen Artikel in der Wr. Bezirkszeitung aufmerksam. (zu allen Artikeln) Ich dachte mir: „Wieso nicht?“ und machte mich gleich auf die Suche nach Rahmenbedingungen und passenden Bildern. Leider erfolglos denn es gab keine Anforderungen an Qualität, Größe oder maximaler Anzahl an Bildern pro Teilnehmer. Nach einer kleinen Umfrage bei Freunden und Familie hatte ich die endgültige Auswahl getroffen. Die unten angehängten Bilder habe ich eingereicht.

Mein Gewinnerbild wollte ich eigentlich zuerst löschen, habe es danach allerdings aus unerfindlichen Gründen doch mitgeschickt, Schwein gehabt. Was sich die Jury dabei gedacht hat genau dieses Bild aus meinen zu wählen ist mir und Anderen bis heute ein Rätsel.

Nachdem die „besten“ Bilder der Bezirke ausgewählt waren (Gewinn: Kompaktkamera) ging es um den Hauptgewinn (500€), das „beste“ Foto von Wien .
Wieder einmal ohne festgelegte Regeln durfte die Community ihr Lieblingsbild wählen. Wie ich nach und nach draufkam gab es kaum Einschränkungen. Man durfte jeden Tag aufs neue (bzw. auch 1x pro Internetverbindung) sein Lieblingsbild wählen (Wie absurd!?). In diesem Fall ging es also einfach nur darum wer am besten Leute nerven/motivieren kann für sie abzustimmen. Anfangs war ich noch motiviert dabei, irgendwann ging es mir dann aber schon schwer auf die nerven, wahrscheinlich auch nicht nur mir…

Dieses Community Wahlsystem ist einfach nur seltsam und hat nichts mehr mit echten Abstimmungen oder Juryentscheidungen zu tun hat. Es stand zwar in einem Artikel, dass die Jury das letzte Wort hat, ich bezweifle dies jedoch stark.

Ich für meinen Teil habe beschlossen, wenn ich je wieder an so einem Bewerb teilnehmen sollte keine Leute mehr für mich zu motivieren, da ist es mir lieber ich verliere…

[/spoiler]

2010 04 16 – Upgrade: Tamron 17-50mm F2.8

Nachdem man mit einem Teleobjektiv (70-300mm) alleine nicht glücklich sein kann, musst etwas für den näheren Bereich her. Nach viel Recherche im Internet entschied ich mich für das Tamron 17-50mm F2.8. Ein praktisches Objektiv, dass sich zum immerdrauf entwickelte.

Das obere Ende des Tamron ist mit 50mm doch 20mm von meinem Tele entfernt, stört mich aber nicht besonders. Ich bin sehr zufrieden mit dem Kauf (meine Linsen haben bei einem APS-C Sensor sehr gute Bildqualität und Schärfe) und mich stören die relativ kurzen 50mm nicht. Zur Not habe ich mir einen Telekonverter mit 1,4x Vertärkung (ebenfalls Tamron) zugelegt, mit dem ich das Brennweitenloch schließen kann.

Voll Freude machte ich nach dem Kauf gleich ein paar Testfotos:
(Blende 2,8 ist ein interessantes Gestaltungsmittel)

2010 03 26 – Erste Fotosession

Mein Vater und ich haben ein gemeinsames Hobby und so streifen wir hin und wieder umher und Fotografieren an interessanten Plätzen. Der erste kleine Kamera-test-ausflug startete im Burggarten und verlief bis zum Stadtpark.

[spoiler show=“Text“ hide=“Kompakt“]
Mein Vater hat zu Weihnachten auch eine DSLR bekommen und zieht mit mir des öfteren um die Häuser, durch die Natur oder sonst wo hin. Ich habe mittlerweile einen Haufen an Bildmaterial gesammelt, den ich jetzt erst einmal sichten muss um dann nach und nach die besten Fotos zu veröffentlichen.
Nichtsahnend, dass man mit 300mm Tele beachten sollte, dass man nicht mit 1/10s so einfach scharfe Bilder schießen kann, machte ich mich fröhlich ans Werk. Überraschend wie wenig verwackelt so manches Bild ist.
Der erste kleine Kameratestausflug vom Burggarten bis zum Stadtpark:
[/spoiler]

2010 03 26 – Mein erstes Foto

mit der DSLR, einfach ist einfach nur weiß geworden 🙂

[spoiler show=“Text“ hide=“Kompakt“]
Fotografie ist eines meiner größten Hobbys, schon als Kind habe ich mit der Kamera meines Vaters geschossen…
Am 26.03.2010 war es endlich so weit, ich habe mir meine erste DSLR gekauft, eine gebrauchte Canon 40D. Dazu ein Canon 70-300 Teleobjektiv. Bevors richtig losgeht möchte ich mein erstes Bild vorstellen:
[/spoiler]

einfach nur überbelichtet
überbelichtet -> weiß

Ich war so aufgeregt, dass ich einfach abgedrückt habe ohne irgendwie auf die Einstellungen zu achten und damit ein schönes rein weißes Foto produziert habe